• Anna

Festung Kufstein

Aufgrund des schlechten Wetters am Samstag suchten wir ein Ausflugsziel bei welchem man größtenteils im Trockenen unterwegs ist.

Unsere Entscheidung fiel auf die eindrucksvolle Festung Kufstein. Parkgelegenheiten rund um die Burg findet ihr hier.

Für die Aktiven gibt es die Möglichkeit, die Burg in wenigen Minuten selbst zu erklimmen oder aber ihr nehmt die Panoramabahn mit welcher man in ca. einer Minute zum Burgareal gelangt. Die Fahrt ist im Eintrittsticket inkludiert.


Besichtigen könnt ihr das Festungs- und Heimatmuseum wo die Kleinen zB. über das Höhlenbärenskelett staunen werden. Auch die Ritterrüstungen und Kanonen haben unseren Lausbub fasziniert. Im Kaiserturm findet ihr das Museum im Staatsgefängnis welches euch einen kleinen Einblick in den Gefängnisalltag verschafft. Auch Sonderausstellungen finden in der Festung immer wieder Platz wie zB. „Strafvollzug im Mittelalter“. Im Fuchsturm gibt es eine 270° Projektion welche über die Entstehung und die Geschichte der Burg erzählt.

Sollten ihr nach eurer Entdeckertour Hunger bekommen könnt ihr es euch im Schlossgarten oder im Inneren der Festungswirtschaft gemütlich machen und euch verköstigen lassen.


Es war wirklich ein sehr netter Ausflug und auch für unseren 3-Jährigen kurzweilig und unterhaltsam. Wir werden auf jeden Fall bei Sonnenschein nochmal kommen um die Außenanlagen mehr genießen zu können aber auch für Schlechtwetter ist die Festung Kufstein ein geeignetes Ausflugsziel.

Solltet ihr im Anschluss noch keine Lust haben, den Nachhauseweg anzutreten, kann ich euch einen Spaziergang durch die charmante Altstadt sehr empfehlen!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

©2020 Tiroler Mama. Erstellt mit Wix.com